Logo Certo
Logo der VBG
Logo CERTO

Wir sind für Sie da

Achtung

Mitglieder von der VBG

bekommen Tipps für Sicherheit und Gesundheit.

Viele Arbeitgeber haben die gleichen Probleme.

Hier stehen 8 häufige Probleme.

Wir zeigen Ihnen die Lösungen.

Und wir sagen Ihnen,

mit wem Sie darüber reden können.

Problem 1:


Meine Mitarbeiterin hat bei der Arbeit einen Unfall.

Was muss ich tun?

Computer

Melden Sie den Unfall auf unserer Internet-Seite.

Haben Sie Fragen dazu?

Dann fragen Sie ein VBG-Büro in der Nähe.

Untersuchung beim Arzt

Schicken Sie den Mitarbeiter


nach dem Unfall zu einem Arzt.

Der Arzt für Unfälle heißt: Durchgangs-Arzt

Oder kurz: D-Arzt.

Dieser Arzt untersucht Ihren Mitarbeiter

und macht die erste Behandlung.

Für die weitere Behandlung muss der Mitarbeiter

dann zum passenden Facharzt gehen.

Wenn der Mitarbeiter sehr schwer verletzt ist,

muss er vielleicht in ein Unfall-Krankenhaus.

Krankengymnastik

Was macht die VBG?

Die VBG holt für den Mitarbeiter eine Person,

die sich um die Reha kümmert.

Diese Person nennt die VBG: Reha-Manager.

Der Reha-Manager ist für Ihren Mitarbeiter da,

bis er wieder bei Ihnen arbeiten kann.

Die VBG bezahlt die Reha und andere Angebote,

die der Mitarbeiter dafür braucht.

Link

Mehr Infos

Auf dieser Internet-Seite können Sie

den Unfall von einem Mitarbeiter melden:

www.vbg.de/unfall-melden

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Problem 2:


Was kann ich dafür tun,


dass Mitarbeiter weiter bei mir arbeiten wollen?

Arbeitszeit

Für viele Mitarbeiter ist es wichtig,

dass Arbeit und Freizeit gut zusammen passen.

Das sagen auch Arbeits-Psychologen.

Die Mitarbeiter sollen sich

auf der Arbeit wohl fühlen.

Vielleicht können Sie

etwas an den Arbeits-Zeiten ändern.

Regeln

Sie können auch gute Regeln

für die Mitarbeiter machen.

Zum Beispiel

  • wie man Dienste tauschen kann.
  • was man machen kann, wenn man viele Überstunden hat.
  • ob man auch mal von zuhause arbeiten kann.
  • wann man Mitarbeiter zuhause anrufen darf.
  • wie man nachweisen muss, welche Arbeiten man unterwegs gemacht hat.
ängstlicher Mann

Die Mitarbeiter brauchen Sicherheit von Ihnen:

Sie wollen ihren Arbeits-Platz nicht verlieren,

wenn sie alt oder krank sind.

Tun Sie etwas dafür,

dass Ihre Mitarbeiter ihre Arbeits-Plätze behalten.

Vorsitzende vom Aufsichtsrat

Dafür gibt es das

Betriebliche Eingliederungs-Management.

Das heißt kurz: BEM

Die VBG-Prävention berät Sie über das BEM.

Das BEM ist gut für die Mitarbeiter

und es ist gut für die Firma.

Die Mitarbeiter kennen ihre Arbeit schon gut.

Wenn sie ihre Arbeit weiter machen können,

brauchen Sie keine neuen Mitarbeiter.

Neue Mitarbeiter können die Arbeit noch nicht.

Link

Mehr Infos

Wir machen einen Kurs über

Betriebliches Eingliederungsmanagement.

Auf dieser Seite stehen Infos über den Kurs:

www.vbg.de/seminare

Suchen Sie auf der Seite nach: BEMOA/BEMXA

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Problem 3:


Wie muss ein Büro sein,


damit man darin gesund bleibt?

Büro

Sie können einen Termin mit einem Mitarbeiter

von der VBG machen.

Der Mitarbeiter kann zu Ihnen in die Firma kommen.

Wir beraten Sie über

  • gute Arbeits-Plätze.
  • Sicherheit am Arbeits-Platz.
  • Barrierefreie Arbeits-Plätze.
Kontrolle

Wollen Sie wissen,

welche Einrichtung Sie im Büro brauchen?

Dabei kann Ihnen unser Office-Team helfen.

Das Office-Team prüft,

  • wie Sie die Arbeits-Plätze planen.
  • ob Sie sich an die Regeln für Arbeits-Plätze halten.

Das Office Team gibt Ihnen Tipps

  • wie das Licht im Büro sein soll.
  • welche Farben es im Büro geben soll.
  • was für Sonnen-Schutz es geben soll.
  • was Sie tun können, wenn es zu laut ist.
  • wie die Luft und Wärme im Büro gut ist.
Link

Mehr Infos

Auf dieser Seite stehen Infos,

wie Sie Ihr Büro planen können:

www.vbg.de/bueroraumplanung

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Problem 4:


In meiner Firma sind zu viele Mitarbeiter krank.


Was kann ich dagegen tun?

Kontrolle

Die VBG hat einige Fachleute:

  • Präventions-Mitarbeiter
  • Arbeits-Mediziner
  • Arbeits-Psychologen

Die Fachleute können prüfen,

was in Ihrer Firma das Problem ist.

Die Fachleute können Ihnen dann Tipps geben.

Sie müssen dann alles aufschreiben,

was in Ihrer Firma schlecht für die Mitarbeiter ist.

Das nennt man: Gefährdungs-Beurteilung.

ängstlicher Mann

Vielleicht ist am Arbeits-Platz etwas schlecht

  • für den Körper.
  • für die Seele.

Dann können Sie überlegen,

was man dagegen tun kann.

Sie müssen testen,

ob sich dann etwas verbessert.

 

 

Kurs

Chefs und Leitungen in Ihrer Firma

können auch einen Kurs von der VBG mitmachen.

Im Kurs lernen sie viel über Arbeits-Sicherheit

und Gesundheits-Schutz.

Link

Mehr Infos

Wir machen diesen Kurs:

Führungsaufgabe Arbeitssicherheit

und Gesundheitsschutz

Auf dieser Seite stehen Infos über den Kurs:

www.vbg.de/seminare

Suchen Sie auf der Seite nach: SGFXA

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Problem 5:


Meine Mitarbeiter sollen gesund bleiben.


Was kann ich dafür tun?

Kontrolle

Die VBG macht eine Beratung.

Wir geben Ihnen Tipps für mehr Sicherheit

und Gesundheit am Arbeitsplatz.

Aber dafür müssen Sie erst alles aufschreiben,

was am Arbeits-Platz schlecht für die Mitarbeiter ist.

Das nennt man: Gefährdungs-Beurteilung.

ängstlicher Mann

Vielleicht ist am Arbeits-Platz etwas schlecht

  • für den Körper.
  • für die Seele.

Dann können Sie überlegen,

was man dagegen tun kann.

Sie müssen testen,

ob sich dann etwas verbessert.

Kurs

Chefs und Leitungen in Ihrer Firma können auch

bei einem Kurs von der VBG mitmachen.

Im Kurs lernen sie wichtige Dinge,

damit Mitarbeiter gesund bleiben.

Der Kurs heißt:

Führungskräfte: Sicher und gesund führen (SGF A)

Geld bekommen

Soll ein Mitarbeiter von Ihnen für mehr Sicherheit

und Gesundheit in der Firma arbeiten?

Ein Mitarbeiter von Ihnen kann

Präventions-Berater werden.

Wir können Ihnen Geld für die Ausbildung geben.

Link

Mehr Infos

Ein Mitarbeiter kann Präventions-Beratung studieren.

Auf dieser Seite stehen Infos über das Studium:

www.vbg.de/studium-praeventionsberatung

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Problem 6:


Vielleicht haben Mitarbeiter lange viel Stress.


Dann geht es ihnen sehr schlecht


und sie können vielleicht nicht mehr arbeiten.


Das nennt man: Burnout.


Das spricht man: Börn-aut.


Wie merke ich, ob ein Mitarbeiter Burnout hat?


Wie kann ich dem Mitarbeiter helfen?

Depressiver Mann

Es dauert sehr lange,

bis ein Mitarbeiter einen Burnout hat.

Vorher passieren viele Dinge,

auf die Sie achten müssen.

Unsere Arbeits-Psychologen können Ihnen sagen,

auf welche Dinge Sie achten müssen.

 

einsamer Mann, wütenden Frau einsamer Mann, wütenden Frau

Zum Beispiel:

  • Ein Mitarbeiter macht nichts mehr 
mit den anderen Mitarbeitern.
  • Ein Mitarbeiter ist ganz anders als sonst.


    Er ist schnell genervt oder er ist nervös.

  • Ein Mitarbeiter hat keine Lust.
  • Ein Mitarbeiter kann nicht mehr viel arbeiten


    und er kann nicht mehr gut arbeiten.

Chefs und Kollegen müssen auf sowas achten.

Reden Sie mit dem Mitarbeiter

und hören Sie ihm zu.

Computer

Im Internet gibt es einen Test.

Sie können den Test machen und herausfinden

ob Sie vielleicht einen Burnout haben.

Der Test ist auf dieser Seite:

www.cconsult.info/selbsttest/burnout-test

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Link

Mehr Infos

Wir machen einen Kurs über Burnout

und was man dagegen tun kann.

Auf dieser Seite stehen Infos über den Kurs:

www.vbg.de/seminare

Suchen Sie auf der Seite nach: GKBOA

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Problem 7:


An welche Regeln für Sicherheit und Gesundheit


muss ich mich in meiner Firma halten?

Regeln

Es gibt die DGUV Vorschrift 1

und die DGUV Vorschrift 2.

Haben Sie Fragen dazu?

Die VBG-Prävention kann Ihnen helfen.

In diesen Vorschriften stehen wichtige Pflichten.

Zum Beispiel:

Arbeitgeber müssen sich darum kümmern

  • dass es einen Betriebs-Arzt für Mitarbeiter gibt.
  • dass jemand in der Firma auf Sicherheit achtet.

Arbeitgeber müssen aufschreiben,

was in der Firma schlecht für Mitarbeiter ist.

Das nennt man: Gefährdungs-Beurteilung.

Bewerber

Die VBG hat einen Dienst.

Der Dienst kümmert sich darum,

dass Sie die richtigen Fachleute bekommen:

  • Einen Betriebs-Arzt
  • Eine Fachkraft für Arbeits-Sicherheit

Unser Dienst heißt:

Arbeitsmedizinischer und Sicherheitstechnischer

Organisationsdienst

Der kurze Name ist: ArSiD..

Computer, Telefon Computer, Telefon

Haben Sie eine kleine Firma

mit einem bis 10 Mitarbeitern?

Für Sie gibt es eine extra Beratung

  • im Internet beim KPZ-Portal.
  • am Telefon von der Kompetenzzentren-Betreuung.
Link

Mehr Infos

Das KPZ-Portal ist auf dieser Seite:

www.kpz-portal.vbg.de

Wir machen diesen Kurs:

Führungsaufgabe Arbeitssicherheit

und Gesundheitsschutz

Auf dieser Seite stehen Infos über den Kurs:

www.vbg.de/seminare

Suchen Sie auf der Seite nach: SGFXA

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Problem 8:


In meiner Firma ist es viel zu laut.


Was kann ich dagegen tun?

Büro

Die VBG-Prävention kann zu Ihnen kommen.

Wir messen in Ihrer Firma, wie laut es ist.

Wir geben Ihnen Tipps, was Sie dagegen tun können.

Man kann im Büro viele Dinge umbauen,

damit laute Geräusche leiser werden.

Zum Beispiel:

  • Die Decke
  • Die Wände
  • besondere Vorhänge
  • Teppich
Grossraumbüro

Arbeiten in einem Büro viele Mitarbeiter?

Dann kann es sehr laut sein.

Sie können Wände in das Büro stellen,

die 1,80 Meter hoch oder noch höher sind.

Dann hört man nicht so viel

von den anderen Mitarbeitern.

Link

Mehr Infos

Wir machen einen Kurs über Lärm

und was man im Büro dagegen tun kann.

Auf dieser Seite stehen Infos über den Kurs:

www.vbg.de/seminare

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Suchen Sie auf der Seite nach: AKUST

Es gibt auch ein Info-Heft über Lärm im Büro.

Das Info-Heft heißt: Akustik im Büro.

Auf dieser Seite finden Sie das Info-Heft:

www.vbg.de/akustik

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Kontakte zur VBG

Kontrolle

Unsere Fachleute

Wir haben verschiedene Fachleute:

  • Präventions-Mitarbeiter
  • Arbeits-Psychologen
  • Arbeits-Mediziner

Sie können mit den Fachleuten reden.

Fragen Sie ein VBG-Büro in der Nähe.

Sie finden die VBG-Büros auf dieser Seite:

www.vbg.de/standorte

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Kurs

Unsere Kurse

Wollen Sie bei einem Kurs von uns mitmachen?

Auf dieser Seite finden Sie alle Kurse:

www.vbg.de/seminare

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Krankengymnastik

Unsere Angebote für Reha

Hatten Sie auf der Arbeit einen Unfall

oder waren Sie lange krank?

Auf dieser Seite finden Sie

unsere Angebote für Reha:

www.vbg.de/reha

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Computer

Unsere Beratung für kleine Firmen

Haben Sie einen bis 10 Mitarbeiter?

Dann ist unsere KPZ-Betreuung

auf dieser Seite für Sie da:

www.kpz-portal.vbg.de

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Kontrolle

Unsere Beratung für Ihre Einrichtung im Büro

Sie können mit unserem Office-Team reden.

Mehr Infos finden Sie auf dieser Seite:

www.vbg.de/officeteam

Die Infos sind nicht in Leichter Sprache.

Bewerber

Der Arbeitsmedizinische und

Sicherheitstechnische Organisationsdienst

Sie können eine E-Mail an diesen Dienst schreiben.

Die E-Mail-Adresse ist: arsid@vbg.de